Login

/ Registrieren

  Registrieren

/ Login

AGB gelesen
linda

Trainiere jetzt!

Zufällige Reihenfolge der Geschäftsfälle

Geschäftsfall 1/8
  0   0

Schuhgeschäft: Zu einer offenen Kreditorenrechnung für Leder im Wert von EUR 2'020.- wurde bereits ein nachträglicher Lieferantenrabatt von 10% erfasst. Die Rechnung wird per Post unter Abzug von 1% Skonto bezahlt. Der Skonto und die Zahlung (Runden: Zu Gunsten des Währungshändlers auf 5 Rappen genau) sowie eine allfällige Kursdifferenz sind zu erfassen. Kurse: Buch 1.25, Noten-Geld 1.18, Noten-Brief 1.23, Devisen-Geld 1.19, Devisen-Brief 1.22

Lösung

Buchung 1/3

Soll:

2000 VLL (Kreditoren)

Haben:

4000 Materialaufwand Produktion (Dienstleistung)

Betrag:

22.75 CHF

Buchung 2/3

Soll:

2000 VLL (Kreditoren)

Haben:

1010 Post

Betrag:

2'195.80 CHF

Buchung 3/3

Soll:

2000 VLL (Kreditoren)

Haben:

4000 Materialaufwand Produktion (Dienstleistung)

Betrag:

53.95 CHF

Lösungsweg

Rechnungspreis: CHF 2'525.- (Buchkurs)

- 10% nachträglicher Lieferantenrabatt (bereits erfasst): CHF 252.50 (Buchkurs)

= offene Lieferantenschuld: CHF 2'272.50

- 1% Lieferantenskonto: CHF 22.75 (Buchkurs)

= offene Lieferantenschuld gemäss Konto "Kreditoren VLL": CHF 2'249.75

 

Zahlung = EUR 2'020.- minus 10% = EUR 1'818 minus 1% = EUR 1'799.82 x Tageskurs Devisen-Brief 1.22 = CHF 2'195.80

 

Kursdifferenz = CHF 2'249.75 (Zwischensaldo - offene Lieferantenschuld - gemäss Konto "Kreditoren VLL") minus CHF 2'195.80 (Zahlung) = CHF 53.95

CHF

Logo von Abacacus - Business Software